Machtmissbrauch – Machtgebrauch

Viele Menschen verbinden mit dem Wort ‚Macht‘ automatisch Machtmissbrauch. Machtgebrauch ist noch nicht einmal ein gängiges Wort. Um Machtmissbrauch zu verhindern, scheint es nur logisch selbst keine Macht zu haben und sie bei anderen nicht nur zu abzulehnen, sondern sogar abzubauen, falls möglich und sie keinesfalls zu fördern. So sind dann irgendwann alle ohnmächtig oder machtlos. Dieser Zustand öffnet den wenigen, die sich ihre Macht erhalten haben dann Tür und Tor.

Dummerweise sind dass dann genau diejenigen, die ihre Macht zur Zerstörung einsetzen und die Machtlosen müssen dann hilflos zuschauen. Macht ist lediglich ein Instrument, welches man zu verschiedenen Zwecken einsetzen kann. Wie ein Messer, kann es zum Vernichten, zur Verteidigung oder ganz profan zum Gemüseschneiden genutzt werden.

Fürchte nicht Deine Macht, sondern eher Deine Machtlosigkeit, denn damit bekommen diejenigen noch mehr Macht, die sie gegen Menschen einsetzten. Dieses Szenario ist täglich in den Nachrichten zu sehen.

Für welches Ergebnis willst Du machtvoll sein? Weißt Du, was Macht im eigentlichen Sinne bedeutet? Der Wortstamm ist übrigens kommt übrigens nicht von machen. Wenn Du die Macht hättest, etwas zu ändern, was wäre das? In Deinem Leben oder im Leben allgemein?

Interesse Deine Macht wiederzubekommen und Ergebnisse zu produzieren, von denen auch andere profitieren? Eventuell sogar andere zu ermächtigen? Deinen Partner, Deine Kinder, vielleicht sogar den Chef / die Angestellten? Dann erkundige Dich über unsere Trainingsprogramme:
www.coachingacademie.de

Wir freuen uns, Dich kennenzulernen.
Stephan & Maria

0

Your Cart